Freiberg a.N., 05.2017

Sachwertverfahren

… Was tun mit dem Elternhaus, wenn dieses leer steht?

Diese Situation ereignete sich bei der Familie N, drei Brüder saßen um einen Tisch und berieten, wie mit dem elterlichen Doppelhaus verfahren werden sollte.

Einer der drei Brüder rief im Sachverständigenbüro immowertZ an und erkundigte sich, wie man am besten vorgeht: eine Wertschätzung war die bevorzugte Lösung, sie reicht für eine innerfamiliäre Lösung aus.

Zum Einsatz kam das Sachwertverfahren, da es sich um ein selbstbewohntes Haus handelt. Nach der Berechnung der Bruttogrundfläche ergaben sich auf Basis der Sachwertrichtlinie die entsprechenden Werte pro Quadratmeter Bruttogrundfläche. Sachwertfaktoren werden von der Stadt Freiberg nicht zur Verfügung gestellt und diejenigen der Stadt Ludwigsburg konnten ebenfalls nicht verwendet werden: die Marktentwicklung läuft dafür zu dynamisch. Aus diesem Grund mussten Daten Sachverständigenportalen angezogen werden, die mit den eigenen Marktbeobachtungen verglichen wurden. So kam ein Verkehrswert zu Stande, der leicht über dem der lokalen Bank liegt.